Runtastic die Top Jogging App für fast alle mobilen Betriebssysteme!? Ob sie auch hält was sie verspricht… Das können Sie hier erfahren!

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Die App Runtastic ist für die Plattformen Android, iOS, Windows Phone, Blackberry und Bada verfügbar. Mit ihr sollen Statistiken über das Laufverhalten des jeweiligen Anwenders erstellt werden. In diesem Test erfahren Sie ob die App hält was sie verspricht.

Funktionsweise:
Die App Runtastic erstellt eine Statistik über das Laufverhalten des Anwenders. Dies geschieht über GPS, wodurch die App Daten wie z.B. Geschwindigkeit, Streckenlänge, Höhenmeter, Kalorienverbrauch und vieles mehr berechnen und auswerten kann. Außerdem lädt die App bei bestehender Internetverbindung die passende Karte aus Google Maps herunter und zeichnet dort den gelaufenen Weg ein. Zusätzlich können nach dem Laufen alle ermittelten Daten auf die Runtastic Server übertragen werden, sodass man dort immer seine Werte einsehen kann und erkennt wie sehr man sich bei dem nächsten Lauf gesteigert hat.

Details zum Test:

  • Testgerät: Samsung Galaxy W i8150
  • Betriebssystem: Cyanogenmod 10.1 Alpha 5 @ Kernel 3.4.44
  • Runtastic Version: 3.6.5
  • Testgelände: Luxemburg – Luxemburgische Schweiz

Erster Eindruck:
Runtastic ist eine sauber programmierte App, welche mit einer ansprechenden und benutzerfreundlichen Oberfläche versehen ist. Die Benutzeroberfläche ist in drei große Bereiche unterteilt. Der erste Bereich „Verlauf“ (ganz links) zeigt alle bisherigen Runtastic Aktivitäten und berechnet die daraus entstehende Gesamtstrecke die der Anwender zurückgelegt hat. Im zweiten Bereich „Main“ (mitte) ist einzustellen, unter welchen Bedingungen man seinen nächsten Lauf starten möchte. Außerdem wird die App aus dieser Ebene gestartet. Die dritte und letzte Ebene „Karte“ (ganz rechts) zeigt eine Google Maps Karte dem aktuellen Standort. Hier wird während des Laufes eine Linie eingezeichnet, welche den Wegen entspricht, die man zurückgelegt hat.
Außerdem gibt es ein Menü mit vielen Einstellungsmöglichkeiten, über welche der Anwender die App für sich persönlich nach seinen Wünschen spezifizieren kann.

Testtag 1/2:
Beim Einrichten der App war ich sehr überrascht, da Runtastic eine sehr breite Palette an Einstellungsmöglichkeiten bietet. Der Anwender kann sich zwischen vielen verschiedenen Sportarten entscheiden. Vom Paragliden bis Schwimmen ist jede Einstellung dabei. Danach wird noch festgelegt, welche Messwerte in Main Bereich angezeigt werden sollen. Hierbei war es wieder faszinierend, wie viele Daten die App berechnet und aufzeichnet: Durchschnittsgeschwindigkeit, aktuelle Geschwindigkeit, Strecke, Seehöhe, Höhenmeter aufwärts, Kalorienverbrauch, etc.

Bevor der Workout gestartet wurde, wurde das Testgerät aus Akkuspargründen in den Flugmodus geschaltet, da es sich um eine mehrtägige Wanderung handelte. GPS wurde nachträglich eingeschaltet. Nun wurde noch in Runtastic die entsprechende Sportart ausgewählt und sobald der Standort gefunden worden war ging es los.

Nach 2 Stunden Laufen war bereits eine ordentliche Statistik erstellt worden und das Ergebnis konnte abgespeichert werden. Die App verhielt sich trotz des sehr anspruchsvollen Testgeländes sehr gut und hat alles sehr genau berechnet. Alle Werte haben gestimmt. Allerdings ging des öfteren aufgrund einiger Schluchten und Felsen in der Region das GPS Signal verloren. Aber auch diese Hardwareseitige Einschränkung ist für Runtastic kein Problem. Denn die App hat die Laufzeit mitgezählt und konnte dadurch, sobald das GPS Signal wieder da war, problemlos nachrechnen. Der einzige Punkt, an dem diese Methode kleine Fehler verursacht ist die Karte, auf welcher der gelaufene Weg mitgezeichnet wird. Aber hierbei handelt es sich wie beschrieben um eine Hardwareschwäche aufgrund des felsigen Geländes.

Testtag 2/2:
Das Einrichten der App fand unter gleichen Bedingungen wie am Testag 1 statt. Allerdings wurde hierbei eine Laufstatistik von ca. 4:30 Stunden erstellt. Leider machte sich die erste Enttäuschung schon am Anfang bemerkbar. Das Smartphone hatte den Standort mithilfe von 10 GPS Satelliten genaustens ermittelt, aber die App blieb für fast 20 Minuten stur und zeigte an, dass kein GPS Signal verfügbar sei (siehe Screenshot).

Nach dieser Zeit war die App aber wieder wie gewohnt am aufzeichnen. Nach ca. 2 1/2 Stunden machte die App aber einen riesen Sprung in den Kategorien Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch und Strecke. Die Werte schossen in die Höhe, sodass ich am Ende stolz drauf war nach 4 Stunden und 38 Minuten wandern eine Strecke von 296,4km mit einer Geschwindigkeit von 63,9km/h zurückgelegt zu haben (siehe Screenshot).

Hier erkennt jeder, dass die Werte nicht stimmen können. Da es aber rein mathematisch korrekt ist, gehe ich davon aus, dass die App aufgrund des verlorenen GPS Signals durch einen fatalen Rechenfehler alle anderen Werte auch falsch errechnet hat. Schade, denn das hat Runtastic am 1. Tag eindeutig besser hinbekommen.
Was auch merkwürdig, aber wiederum positiv war, war dass die Karte (abgesehen von den GPS Abweichungen) gestimmt hat. Dies waren aber definitiv keine 300km (siehe Screenshot).

Sonstiges:
Die App wurde zusätzlich in Deutschland (Limburg a.d. Lahn) auf freiem Feld getestet, bei welchen dauerhaftes GPS Signal zur Verfügung stand. Hierbei waren keinerlei Probleme festzustellen und alles funktionierte einwandfrei.

Fazit:
Die App Runtastic ist sehr umfangreich und gut geeignet für alle Sportarten, bei denen man seine persönlichen Statistiken aufzeichnen möchte. Einzige Voraussetzung hierfür ist ein vernünftiges und möglichst konstantes GPS Signal. Auch in Regionen in welchen das GPS Signal öfters fehlt, ist die App zu gebrauchen. Allerdings ist sie dann nicht besonders genau und in diesem Falle ist mit Fehlern zu rechnen. Des Weiteren überzeugt die App mit ihrem guten Preis/Leistungsverhältnis von 4,99€.

Und noch ein kleiner Hinweis: In der nächsten Zeit wird es noch ein Gewinnspiel geben, bei dem Ihr einen Promocode (Plattformunabhänig) für Runtastic Pro, Runtastic Roadbike und Runtastic Mountainbike gewinnen könnt. Freut euch drauf!

Download Runtastic für Android (kostenlos)

Download Runtastic Pro für Android (4,99€)

Download Runtastic für iOS (kostenlos)

Download Runtastic Pro für iOS (4,49€)

Download Runtastic für Windows Phone (kostenlos)

Download Runtastic Pro für Windows Phone (4,99€)

Download Runtastic für Bada (kostenlos)

Download Runtastic Pro für Bada (4,99€)