Mit dem Inateck HBU3VL3-4 ist es möglich aus einem USB Anschluss drei zu machen. Zusätzlich wird ein Gigabit LAN Anschluss nachgerüstet und alles ist natürlich mit dem schnellen Super Speed USB 3.0 ausgestattet. Wie schnell das Produkt ist und ob dieses USB Hub eine gute Wahl ist, haben wir von TechFire für Dich untersucht…

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Geliefert wird das Inateck HBU3VL3-4 mit einer Treiber CD und englischen Bedienungsanleitung. Allerdings ist das kein Problem, da sich die Installation von selbst erklärt. Auch die Treiber werden unter Windows 7 (andere OS nicht getestet) nicht benötigt, sondern installieren sich via Plug n Play. Um natürlich beste Ergebnisse zu erzielen, ist es natürlich keines Falls verkehrt diese dennoch zu installieren. Verarbeitet ist es stabil und robust und die Qualität der gewählten Materialien ist auch überzeugend. Nachteil bei den Äußerlichkeiten ist die kurze Kabellänge von nur 26,5cm (ohne Stecker). Somit ist es für einen Laptop oder ein Tablet ein sehr praktisches USB Hub, da kein nerviges Kabel auf der Arbeitsfläche im Weg liegt. Steht aber der PC unter dem Tisch, so wird in den meisten Fällen ein USB Verlängerungskabel benötigt, um die Dockingstation auf dem Tisch zu platzieren. Um dabei auch noch eine USB 3.0 Geschwindigkeit garantieren zu können, muss es sich ebenfalls um ein USB 3.0 Verlängerungskabel handeln.

l3-4-1

Geschwindigkeitsstest

Nun kommen wir zum entscheidensten Punkt, der Geschwindigkeit. Denn ein USB 3.0 Hub macht keinen Sinn, wenn dieses keine USB 3.0 Geschwindigkeit liefert. Um dies zu überprüfen haben wir einen kleinen Test durchgeführt:

Das Inateck HBU3VL3-4 ist an einen USB 3.0 Port eines Desktop PCs angeschlossen und in dem Hub steckt ein SanDisk Extreme USB 3.0 Stick. Gemessen wurde mit der Software CrystalDiskMark. Hinweis: SanDisk gibt eine maximale Leserate von 190Mbyte/s bei diesem USB Stick an, welche wir auch über den normalen PC Port erreichen. Mögliche Geschwindigkeiten, die darüber liegen können wir daher leider nicht ermitteln. Allerdings ist hierbei schon eine sehr große Differenz zu USB 2.0 erkennbar. Aber nun zu den Fakten!

inateck_hub_benchmarkGrafik zum Vergrößern anklicken…

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn der USB 3.0 Stick wird voll ausgelastet und stößt an seine Grenzen.

Besonderheit

Die Besonderheit dieses USB 3.0 Hubs ist, dass Inateck zusätzlich zu den 3 USB 3.0 Anschlüssen einen Gigabit Ethernet Anschluss verbaut hat. Über diesen wird ein vollständiger LAN Anschluss nachgerüstet. Somit kann z.B. ein PC auf Gigabit LAN aufgerüstet werden. Viel mehr ergibt dies aber bei Ultrabooks Sinn, da diese häufig zu dünn für einen LAN Anschluss sind.

Wer diese Funktion nicht benötigt sollte sich das Inateck HBU3VL2-4 mal ansehen. Denn dieses ist baugleich, hat aber den Unterschied, dass es günstiger ist, da es statt des LAN Anschlusses einen USB 3.0 Anschluss mehr hat.

Fazit

Beim Inateck HBU3VL3-4 handelt es sich um ein gelungenes USB 3.0 Hub mit der Besonderheit einen LAN Port nachrüsten zu können. Auch der Preis  in Höhe von 26€ ist dafür angemessen. Einziger Nachteil ist, dass das USB Kabel je nach Anwendungsgebiet zu kurz ist. Die beste Lösung wäre hierfür gewesen ein USB 3.0 Verlängerungskabel als Zubehör beizulegen. Aufgrund dieses Mängels gibt es einen halben Stern Abzug!

inateck_HBU3VL3-4_award