HTC präsentierten ihr neustes Smartphone. Ein Smartphone der Superlative. Eine top Ausstattung sowie die einzigartige Größe von 5,9″ sollen das Smartphone zu einem Überflieger machen. Wir von TechFire haben für dich getestet ob das HTC One Max wirklich so genial ist, wie es angepriesen wird…

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Das HTC One Max ist der große Bruder des HTC One. Nachdem wir auch schon den kleinen Bruder des HTC One testen durften, haben wir nun auch den großen Bruder, das HTC One Max, auf unserem Schreibtisch liegen. Vom Äußeren ist klar erkennbar, das diese drei Geräte zusammen gehören. Beim One Mini lag der bedeutendste Unterschied in der technischen Seite zu finden. Jedoch sieht dies beim One Max anders aus, denn hierbei macht die Größe den Unterschied!

Technische Daten

  • 1,7 GHz Qualcomm Snapdragon 600 Quadcore-Prozessor
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • Android 4.3 @ Linux Kernel 3.4.10-gd7669b2
  • HTC Ultrapixel Kamera, 2,1 MP Frontkamera
  • 5,9″ (14,98 cm) FullHD 1080p Display
  • LTE und alle früheren Mobilfunk Standards
  • NFC, Bluetooth 4.0, Wi-Fi 802,11 a/b/g/n
  • Lithium-Polymer-Akku 3300 mAh
  • 164,5 x 82,5 x 10,29 mm
  • 217 g

 

htc-one-max-glacial-silver-3v

Display

Das enorm große Display mit einer Bildschirm Diagonale von 5,9 Zoll (ca. 15cm) überbietet damit das Samsung Galaxy Note 3 um 0,2 Zoll. Das One Max bietet so, genauso wie das One auch, eine Auflösung von 1080p, also FullHD. Dies sollte bei dem heutigen technischen Stand und vor allem bei einem Smartphone dieser Größe Standard sein. Auch bietet das LCD Display einen hohen Kontrast, sowie eine gute Helligkeit und eine wunderbare Sättigung der Farben.

Hardware

Im Inneren des One Max finden wir wie im Bruder, dem One, auch den Quadcore Prozessor Qualcomm Snapdragon 600  mit 1,7 GHz. Auch der Arbeitsspeicher ist mit 2 GB genauso groß wie im HTC One. Die durch diese Daten beeinflusste Performance ist völlig in Ordnung. Wir konnten während unserer Tests keine Ruckler oder ähnliches feststellen. Das One Max lief stets flüssig. Natürlichen haben wir mit dem One Max, genauso wie mit jedem anderen Smartphone bei uns im Test, auch den AnTuTu Benchmark durchgeführt. Dabei kamen wir auf ein Ergebnis von 26745 Punkten. Diese Leistung ist nicht schlecht, entspricht aber nicht den momentan möglichen Höchstergebnissen. So finden wir das One Max im Vergleich direkt vor dem Bruder dem HTC One, sowie dem Samsung Galaxy Note 2. Es befindet sich jedoch weit unter dem Galaxy Note 3 welches im AnTuTu Benchmark 34652 Punkte erhielt.

2014-02-16-20-51-48

Software

Das HTC One Max wird mit Android 4.3, sowie HTC Sense 5.5 geliefert. Damit ist es nicht auf dem neusten Stand in Sachen Android. Auch wenn es sich hier nicht um die neuste Version handelt ist HTC nicht wirklich hinterher, da es momentan nur eine Hand voll Geräte gibt die Kitkat unterstützen. So zählt z.B. seit kurzer Zeit auch das HTC One dazu. Somit kann man stark davon ausgehen das es bis zum Update des One Max auch nicht mehr lange dauern wird!

Die eigene Oberfläche HTC Sense 5.5 überzeugt mal wieder mit dem bekannten Feature Blinkfeed. Dort werden euch Nachrichten, sowie Einträge aus sozialen Netzwerken mit Fotos geschmückt angezeigt. Zu welchen Themen Nachrichten erscheinen könnt Ihr natürlich selbst wählen. Es können sogar die 120 neusten Artikel auf dem Gerät gespeichert werden, sodass man auch wenn mal kein Internet vorhanden ist genug zu lesen hat.

Vorinstallierte Apps gibt es natürlich auch noch diese sind, wie meist bei HTC, stark von Nutzen und nehmen nicht nur unnötig Speicherplatz weg. So bietet HTC von Haus aus beispielsweise eine schlichte Taschenlampe, einen VPN Client, den Car Modus und vieles mehr an.

Was hierbei vor allem hervorzuheben ist, dass das HTC One Max dank Infrarot Lampe und eigener App als Universal Fernbedienung fungiert. Besonders genial ist dabei, dass man in der App den vom Receiver oder TV bekannten EPG findet und auf diesem dann auswählen kann was man sehen möchte. Ebenso werden die Sendungen die du als Favorit hinzugefügt hast in deinem Blinkfeed angezeigt sollte Sie gerade am laufen sein.

Fingerabdrucksensor

Ein Wort kann so unterschiedlich sein, dass zeigt uns dieses Beispiel des Fingerabdrucksensors im HTC One Max. Während im iPhone 5S der Sensor kaum sichtbar ist, gut mit dem Design verschmilzt und vor allem funktional ist, beweist uns HTC mit seinem Fingerabdrucksensor genau das Gegenteil.

Komfort ist bei HTC’s Fingerabdrucksensor nicht zu erwarten. Der Sensor ist ungünstig platziert und weit nicht so zuverlässig wie Konkurrenzprodukte. Auf Grund der Größe des One Max hat HTC den Powerbutton an der Seite platziert nur doof das man das Smartphone erst aktivieren muss, um dann den Finger über den auf der Rückseite platzierten Scanner zu streifen. Somit muss bevor man den Finger über den Scanner streifen kann umgegriffen werden. Es ist fast unmöglich das Smartphone via Fingerabdrucksensor mit einer Hand zu entsperren. Dies wird vor allem dadurch erschwert, dass der Finger in gerader Position über den Sensor gefahren werden muss. Bei leicht schräger Fingerhaltung wird der Abdruck nicht mehr erkannt. Ein weiterer Nachteil der Platzierung des Scanners auf der Rückseite des One Max ist, dass man oft Spuren auf der überliegenden Kameralinse hinterlässt.

mal0644

Akku

Mit einem 3300 mAh Akku kann man schon einiges anfangen. Das hat uns das HTC One Max auf jeden fall bewiesen. In unserem Test hielt der Akku erstaunliche 2 ½ Tage bei einer überdurchschnittlichen Nutzung. Das ist ein Wert der seit der Zeit des Smartphone so gut wie undenkbar geworden ist. Hier wurde eindeutig sehr gute Arbeit geleistet.

Kamera

Ausgestattet ist das HTC One Max mit einer 4,1 Megapixel Kamera die dank HTC’s Ultrapixel Technologie ein gutes Bild liefern soll. Dies ist jedoch nur mässig der Fall. Die Testaufnahmen fallen im Gegensatz zu anderen Smartphones eher dunkel aus. Ein Rauschen ist jedoch nicht zu erkennen.

Rückkamera 4,1 Megapixel
Rückkamera 4,1 Megapixel – zum Vergrößern auf das Bild klicken

Fazit

Das HTC One Max ist alles in allem ein sehr gutes Phablet. Vor allem überzeugt beim One Max die Größe, Helligkeit,  Sättigung und der Kontrast des Displays. Auf dem Gerät finden wir neben Android die allseits beliebte Software HTC Sense mit dem genialen Blinkfeed. Die eindeutige Schwäche des Gerätes ist der Fingerabdruckscanner der unseres Erachtens unbrauchbar ist. Der Preis des One Max ist mit 627€ (Amazon Preis) etwas teuer im Vergleich zur Konkurrenz. Aufgrund dessen erhält das HTC One Max von uns 4 von 5 Sternen.

htc_one_max_award