Das Haus ist zu groß? Das WLAN Signal ist zu schwach? – Dafür gibt es mehrere Lösungen. Eine Möglichkeit stellen WLAN Repeater dar. Wir haben ein Exemplar von der Marke Digitus aus dem Hause der Assmann GmbH ausprobiert und zeigen, ob dieser hält, was er verspricht.

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Der Digitus WLAN Repeater ist ein Steckdosenadaptersystem mit integrierten Antennen. Optisch macht der Repeater durch die geschwungene glatte Oberfläche einen guten Eindruck. Auf der linken Seite befindet sich ein LAN Port und auf der Oberseite ein WPS Button, sowie 4 Kontrollleuchten zum Anzeigen des Status (Strom, WLAN, WPS, LAN). Unterhalb des Ethernet Anschlusses ist außerdem ein kleiner Reset Knopf zu finden, um den Repeater auf Wekseinstelllungen zurückzusetzen. Interessant und durchaus ungewöhnlich ist, dass der Repeater auf einfachste Art vom Stecker getrennt werden kann. Dadurch lässt sich dieser um 90° (natürlich auch 180° und 270°) verdreht einsetzen, um zu gewährleisten, dass sich der Repeater auch an schwer zugänglichen Steckdosen einsetzen lässt.

Die Verarbeitung zeugt von Qualität, sodass der Anwender keine Bedenken haben sollte, dass der Digitus WLAN Repeater durch einen einfachen Sturzschaden nehmen könne. Im Lieferumfang sind neben dem Repeater auch noch ein LAN Kabel und eine Bedienungsanleitung  enthalten. Assmann gibt auf den Digitus Repeater sogar ganze 5 Jahre Garantie.

DSC_2160

Technik

  • WLAN 802.11n bis 300Mbit/s (Draft 2.0)
  • Abwärtskompatibel zu 802.11b, 802.11g
  • 2.4 GHz
  • WPA2, WPA und WEP (128/64)
  • einfache Verbindungen durch WPS (WiFi Protected Setup)
  • Repeater mit AccessPoint Modus

Hierbei ist besonders der letzte Punkt sehr interessant. Dies bedeutet, dass der Digitus WLAN Repeater zum einen als Repeater oder je nach Wahl zum anderen als AccessPoint verwendet werden kann. Der Unterschied ist, dass der Repeater WLAN empfängt und dieses auch wieder sendet, wobei  der AccessPoint hingegen das Quellnetzwerk via Ethernetkabel bezieht. Je nach Standort ist die AccessPoint Methode mehr zu empfehlen. Eine solche Empfehlung hängt aber auch noch von weiteren Faktoren ab.

Installation

Grundsätzlich lässt sich der Digitus WLAN Repeater über zwei Arten installieren. Entweder entschließt man sich dazu ihn als WLAN AccessPoint oder als klassischen WLAN Repeater zu nutzen. Wir haben beide Möglichkeiten ausprobiert. Bei der Installation ist der wesentliche Unterschied der, dass beim Einrichten eines AP (AccessPoints) der WiFi Verstärker über ein LAN (RJ45) Kabel mit dem Router oder einer Switch mit Internetzugang verbunden wird. Der WLAN Repeater hingegen benötigt keinen Zugang zum Internet über ein Kabel, sondern bezieht dies über ein bereits bestehendes WLAN Netzwerk. Bei beiden Methoden wird natürlich vorausgesetzt, dass der Digitus Adapter in der Steckdose steckt.

Während der Digitus 300N Repeater an der Stromquelle angeschlossen ist, sollte zu aller erst der Reset Knopf für ca. 10 sec. gedrückt werden, da das Gerät im Werkszustand möglicherweise noch verschlüsselt ist. Nun muss ein WLAN Gerät (am bequemsten ist ein Computer/Laptop) mit Browser sich in den Repeater einwählen. Das WLAN Netzwerk ist vorerst offen, so dass dabei kein Sicherheitsschlüssel benötigt wird. Hat man sich eingewählt, ist die IP Adresse “192.168.1.10” in die Adressleiste des Browsers einzutippen. Schon erscheint die Konfigurationsseite des Repeaters. Das Standard Passwort hierbei lautet genau wie der Standard Benutzername “admin”. Nun kann der Anwender den Repeater individuell nach seinen Bedürfnissen konfigurieren. Eine Installationshilfe “Setup Wizard” hilft einem beim Einrichten des neuen WLAN Netzwerkes. Zusätzliche Einstellungen können über die anderen Menüpunkte durchgeführt werden.

Möchte man aber nach der ersten Konfiguration erneut das Einstellungsmenü aufrufen, wird dies komplizierter. Hierfür muss man den verbundenen Computer manuell eine IPv4 Adresse des selben Adressraumes (z.B. 192.168.10.2) zuweisen. Erklärt ist dies in der Bedienungsanleitung. Allerdings braucht man ein wenig um darauf zu kommen. In unseren Tests ließ sich das Digitus Konfigurationsmenü sogar teilweise gar nicht mehr aufrufen, so dass der Repeater resettet werden musste. Diese Eigenschaft ist leider unnötig kompliziert und hätte viel benutzerfreundlicher gelöst werden können.

Die beigelegte Bedienungsanleitung (Download) erklärt die einzelnen Schritte ausführlich und verständlich, sogar teilweise mit Screenshots. Abzüge gibt es aber dafür, dass die Digitus Repeater 300N Software leider nur in Englisch verfügbar ist und sich oftmals gar nicht aufrufen lässt trotz korrekter IP Adressenkonfiguration. Auf ein Firmwareupdate kann man nur hoffen.

Signalstärke und Qualität

Der Digitus WLAN Repeater 300N erhöht die Signalstärke eines WLAN Netzwerkes wie erwartet. Natürlich hängt dies immer sehr stark von der Positionierung des Repeaters ab. Um optimale Werte zu erhalten, sollte diese daher an verschiedenen Stellen in mehreren Räumen ausprobiert werden. Die Qualität des Signals baut aber logischerweise ziemlich ab, wenn man sich in einem anderen Raum befindet. So wird die Geschwindigkeit deutlich langsamer, jedoch bleibt sie noch ausreichend um auf dem Smartphone E-Mails zu versenden oder im Internet zu surfen. Wer für seinen Laptop das Heimnetzwerk aufrüsten möchte, kann in dieser Punkt eher beruhigt sein, da die Qualität aufgrund der kleineren Antennen auf Smartphones eher variabel ist. Alles in allem werden die Erwartungen in Bezug auf Signalstärke und Qualität erfüllt.

Fazit

Unser ausführlicher Test zeigt einige tolle Stärken, aber auch große Schwächen des Digitus WLAN Repeaters 300N. Brüsten kann sich der Repater durch die tolle Optik, die Flexibilität zwischen Repeater und AccessPoint, WPS, sowie der intelligenten Form mit drehbarem Steckdosenmodul und 5 Jahren Garantie. Enttäuschend ist aber die Firmware, welche nicht nur Englisch sprachig ist, sondern sich auch sehr schwer konfigurieren lässt. Wenn man sich einen Repeater zulegt, möchte man diesen schließlich auch problemlos und jederzeit neu konfigurieren und personalisieren können. Die Grundfunktionalität, nämlich die Verstärkung des WLAN Signals, wird wie erwartet gewährleistet. Leider ist zu sagen, dass in der Preisklasse von 30€ bessere Alternativen zu finden sind. Von der Assmann GmbH sind wir besseres gewöhnt. Wir kommen hierbei auf ein Resultat von 2,5 Sternen.

digitus_300n_wifi_repeater_award