Wiko Darkside, so heißt das günstige Smartphone aus Frankreich, das wir vor einigen Wochen testen durften. Nun sind die ersten Custom ROMs erschienen und wir möchten sie Dir hier vorstellen und Dir in einfachen Schritten erklären, wie Du sie installieren kannst.

Ein französischer Entwickler hat damit begonnen für das Smartphone seines Heimatlandes Custom ROMs zu schreiben. Nun hat er einige Versionen kompiliert und sie der Community publik gemacht. Bei allen seinen Versionen (Ausnahme: Miui), handelt es sich um angepasste Kopien der originalen Wiko Source Codes. Somit haben auch alle den selben Changelog. Der Unterschied der einzelnen Custom ROMs liegt daher lediglich im Design. Wir haben uns die schickste Version im Android 4.4 KitKat Stil herausgepickt.

1498765_700119766672670_2057280641_o

Changelog

  • Neue I/O Schedulers (SIO; BFQ; ZEN; VR; FIOPS; ROW) hinzugefügt
  • Neuer Hybrid CPU Governor hinzugefügt
  • überarbeitete Akku Treiber für eine längere Laufzeit
  • überarbeitete Display Treiber für ein besseres und klareres HD Display
  • PegasusQ CPU governor und SIO I/O Scheduler als Standard gesetzt
  • überarbeitete CPUFREQ.C um die CPUs online zu halten
  • Fix cpumask memory leak in acpi-cpufreq on cpu hotplug

Unserer Meinung nach ist vor allem der 4. Punkt spürbar. Durch die Performanceverbesserungen können im Antutu Benchmark nur minimal mehr Bewertungspunkte erreicht werden. Gerne hören wir uns auch Deine Meinung an. Nutze dazu einfach unsere Kommentarfunktion, wir sind gespannt.

Wichtig

Bevor du irgendetwas an deinem Wiko Darkside veränderst solltest Du Dir im Klaren darüber sein was Du tust. Unter Umständen geht dadurch die Herstellergarantie verloren! Wir haften nicht für evtl. Fehler oder Schäden!

Installation

Bevor die Custom ROM auf dem Wiko Darkside installiert wird, sind ein paar Vorbereitungen zu treffen.

  1. Wiko Darkside rooten
  2. CWM Recovery auf das Wiko Darkside flashen
  3. Custom ROM herunterladen und auf den internen Speicher kopieren

Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen worden sind, kommen wir zum eigentlichen Part: dem Flashen der Custom ROM.

  1. In CWM Recovery booten
  2. Wipe data/factory reset
  3. Wipe Cache Partition
  4. Im “advance” menu den “dalvik cache” leeren
  5. Install zip/choose zip from internal sdcard und heruntergeladene ROM auswählen
  6. Reboot

Updates

Alle Updates lassen sich genau so installieren wie die ROM selbst. Wenn es sich bei den Updates nur um Kernel Updates handelt, muss vorher die (optional aktuellste) ROM installiert sein. Es reicht immer das jeweils letzte Update zu installieren.

Kernel Update 03.27.2014 [Download]

Changelog:

  • Added more kernel enhancements
  • Added frandom driver. (Faster random variable generation)
  • Optimized apply_slack() for size and speed
  • Faster NOATIME and NODIRATIME mounting flags
  • Enabled Dynamic Filesync Control 2.0
  • Asynchronous I/O latency to a solid-state disk greatly increased
  • Enabled ARCH_POWER
  • enabled sync

Credits

Vielen Dank an DEGRUS, einen Nutzer des französischen Forums phonandroid.com, der diese ROM für das Wiko Darkside veröffentlicht hat. Quelle: http://www.phonandroid.com/forum/degrus-darkside-kit-kat-ui-t87563.html

Nützliche Links

Fragen?

Gerne stehen wir Dir über die Kommentarfunktion bei Seite und versuchen Dich in deinen Fragen rund um das Flashen und Rooten zu unterstützen.