Du möchtest den Speicherplatz Deiner älteren internen Festplatten weiter nutzen? Dann bietet sich für Dich die Möglichkeit dies mit einer Dockingstation zu tun. Mit einer solchen Station lassen sich HDDs ganz einfach wechseln und mit USB 3.0 am PC oder Smart TV anschließen. TechFire hat die Inateck FD1003 für Dich getestet und auf Herz und Nieren geprüft…

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck, Verarbeitung und Design

Die FD1003 ist in Hochglanz-schwarz lackiert und überzeugt sofort mit einem tollen Design, sowie mit hervorragender Verarbeitungsqualität. Der große Schalter befindet sich optimal zugänglich auf der Vorderseite, die Anschlüsse sind auf der Rückseite positioniert. Für die Benutzung mit einer 2,5“ Festplatte gibt es eine Klappe, die verhindert, dass Staub in das Gehäuse kommt. Diese Klappe wird beim Einstecken einer 3,5“ Festplatte nach innen eingeklappt. Die Festplatten stehen relativ sicher und stabil im Gehäuse und wackeln kaum. Wenn man eine Festplatte einsteckt, fährt auf der Rückseite der Dockingstation ein Knopf aus, der beim Drücken die Festplatte zum Herausnehmen hebt. Auf der Unterseite sind griffige Antirutschfüße angebracht, die einen stabilen Stand garantieren. Die FD1003 wiegt ca. 450 Gramm und ist damit 10 Gramm schwerer, als ihr Vorgänger FDU3V-1E. Mit dabei sind das 1,50 m lange Netzkabel und das 1,20 m lange USB 3.0-Kabel, sowie eine Bedienungsanleitung in englischer Sprache.

inateck-fd1003-2

Technische Daten

  • Schnittstelle: USB 3.0
  • unterstützt 2,5“ und 3,5“ SATA I/II/III HDDs und SSDs
  • Abmessungen: 150 x 78 x 77 mm
  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows 2000/XP/Vista/7/8, Mac 9.0 und höhere

Speedtest

Wir haben die maximale Geschwindigkeit nicht ermittelt, sondern mit älteren HDD-Festplatten getestet, mit denen die Dockingstation wohl am meisten verwendet wird. Hier haben wir beim Schreiben ca. 76 MB/s und beim Lesen ca. 65 MB/s erzielt. Für die verwendeten Festplatten sind diese Werte sehr gut. Man kann über die Schreibgeschwindigkeit aber auch keine generelle Aussage treffen, weil diese von der HDD/SSD an sich und von Betriebssystem, Treibern und den Schnittstellen abhängig ist.

Inateck FD1003 schreiben

Inateck hat den Speedtest mit High-End-Hardware durchgeführt. Da wir nicht die entsprechende Hardware besitzen, können wir das auch nicht nachprüfen. Die Werte sind aber aufgrund von USB 3.0, UASP und schnellem Flashspeicher durchaus realistisch.Inateck FD1003 (1)

Fazit

Die Inateck FD1003 ist eine sehr gute Dockingstation, die sich zum sichern von Daten von alten Festplatten und auch zum Dauerbetrieb (z.B. am Smart TV) aufgrund des stabilen Gehäuses bestens eignet. Dank USB 3.0 hat man eine sehr hohe Übertragungsrate, durch die langen Kabel eine große Flexibilität und noch dazu ein sehr ansprechendes Design. Mit einem Preis von ca. 26€ stimmt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir können nichts beanstanden. Dafür gibt es von TechFire 5 Sterne!

Inateck FD1003 award