Wer sich ein Tablet anschaffen und es regelmäßig zum surfen nutzen möchte, stößt bei seiner Suche vielleicht auf das Captiva PAD 10.0 Quad FHD mit 3G. Wie es sich im Alltag schlägt und wie gut die Ausstattung des Tablets ist, haben wir im TechFire-Test ermittelt…

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Das Captiva PAD 10.0 Quad FHD 3G ist ein Tablet, mit dem man mobile Datenverbindungen nutzen kann. Mit dem großen Display hat man ein optimales Gerät zum langen Surfen. Neben der SIM-Karte kann man eine MicroSD-Karte, um den Speicher zu erweitern, einlegen. Das Gehäuse ist sehr gut verarbeitet und weist keinerlei Kanten oder kleine Verformungen auf. Auf der Rückseite befinden sich rechts und links zwei griffige Plastikstreifen, mit denen man das Gerät sicher in den Händen hält, sowie zwei Lautsprecher. Es gibt eine 5 Megapixel Rückseiten- und eine 2 Megapixel Frontkamera. Die Anschlüsse und Bedientasten befinden sich an der Oberkante des Tablets. Mit Full HD-Auflösung und einem großen Blickwinkel macht auch das Display einen sehr guten Eindruck. Schade ist aber, dass der Homescreen nicht gedreht werden kann.

Der Lieferumfang enthält noch ein normales microUSB-Kabel, ein microUSB-Anschlusskabel für USB-Sticks, sowie ein Ladekabel mit Netzadapter und ein USB-Ladekabel. Außerdem wird ein Paar Kopfhörer und eine Bedienungsanleitung in Deutsch und Englisch mitgeliefert.

Technische Daten

  • 10,1“ (25,7 cm) Full HD 1920 x 1200 Display (16:10) mit 10 Finger-Berührung
  • CPU: Rockchip 3188 Cortex A9 Quadcore
  • GPU: 1,6 GHz Quadcore
  • Betriebssystem: Android 4.4.2
  • RAM: 2 GB
  • Flash-Speicher: 16 GB
  • Gewicht: 600 g
  • Abmessungen: 175 x 250 x 11 mm
  • Rückseitenkamera mit 5 MP (Autofokus und Blitzlicht), Frontkamera mit 2 MP
  • Bluetooth 4.0
  • WLAN 802.11 b/g/n
  • unterstützt externen 3G USB Dongle
  • 3G-Modul für Datenübertragung HSPA/WCDMA: 2100/900 MHz, GSM/GPRS/EDGE Quad Band: 850/900/1800/1900
  • Maximale 3G-Downloadgeschwindigkeit: 7,2 Mbit/s, maximale Uploadgeschwindigkeit: 5,76 Mbit/s
  • Akku: 7600 mAh (entspricht ca. 5 Stunden Betriebszeit)
  • GPS, G-Sensor, Gyro-Sensor, E-compass

Anschlüsse:

  • 1 x microUSB (zu einem PC)
  • 1 x microUSB Host (zu einem Gerät oder Speicher)
  • 1 x mini HDMI-Port
  • 3,5 mm Kopfhörerbuchse
  • microSD-Slot
  • SIM-Slot
  • 5V, 2,5A DC Input

captiva_pad_10_1quad_fhd_3g-2

Software

Auf dem PAD 10.0 Quad FHD 3G sind unter anderem ein Apk-Installer, ein Browser, Google Chrome, ein E-Book-Reader, ein Datei-Explorer, Quickoffice, ein Musik- und ein Videoplayer vorinstalliert.

Im Musik-Player kann man seine Musik nach Titel, Alben und Interpreten sortieren, sowie Playlists erstellen. Auch große Mengen MP3-Dateien von einer microSD-Karte wurden sehr schnell eingelesen. Schade ist, dass man im Player nicht die Möglichkeit hat, seine Ordner von der Speicherkarte aufzurufen. Wer seine Musik in Ordnern sortiert hat, sollte sich besser einen anderen Player installieren. Des Weiteren ist auf dem Tablet Android Video Studio und eine exzellent funktionierende Sprachsuche installiert. Der Videoplayer spielt alle gängigen Formate tadellos ab und mit einem 10,1“ Display kann man Filme in HD-Qualität richtig genießen.

Performance

Mit dem 10,1“ großen Display ist die Bedienung sehr komfortabel. Spiele und Multitasking machen dem Quadcore-Prozessor keine Probleme. Auch aufwendige Spiele und Apps laufen problemlos. Wir haben mit Antutu einen Benchmark durchgeführt. Ergebnis: 19329 Punkte, „Good Job“.

Screenshot_2014-07-13-16-00-21

Mit dieser Punktzahl rangiert das Captiva PAD 10.1 Quad FHD 3G zwischen dem Samsung Galaxy Note 2 und dem Samsung Galaxy S3:

Screenshot_2014-07-13-16-44-41

Durch die beiden Lautsprecher auf der Rückseite produziert das Captiva PAD 10.1 Quad FHD 3G einen für seine Größe sehr guten Klang. Man kann Filme und Musik auch ohne Kopfhörer in guter Qualität genießen.

Kameras

Die beiden Kameras sind die zwei Schwachstellen des Captiva PAD 10.1 Quad FHD 3G. Aufnahmen im Außenbereich gelingen in fast allen Fällen sehr gut, sobald man aber in der Wohnung oder im Schatten fotografiert, bilden sich Streifen im Bild und es entsteht Rauschen.

kr

kr

Die Fotos der Innenkamera sind mit der Rückseitenkamera vergleichbar. Mit größerem Zoom sinkt die Qualität der Aufnahmen. Die Kameras lassen sich schwerer scharf stellen und das Rauschen in hellen Bereichen wird stärker.

Fazit

Das Captiva PAD 10.1 Quad FHD 3G ist sehr gut verarbeitet und hat eine gute Performance bei anspruchsvollen Anwendungen. Das Display mit Full HD-Auflösung hat einen großen Blickwinkel und auch der Sound der eingebauten Lautsprecher ist für ein Tablet gut. Abstriche gibt es allerdings bei den Kameras, die besonders in Innenräumen etwas zu Wünschen übrig lassen. Insgesamt bekommt man mit dem Captiva PAD 10.1 Quad FHD 3G aber ein gutes Produkt, weil man unterwegs mit hoher Geschwindigkeit surfen kann und es mit ca. 330€ auch nicht zu viel kostet. Von TechFire gibt es 4 Sterne!

Captiva PAD 10.1 3G award