Thrustmaster hat für die T-Series Lenkräder 3 Add-Ons herausgebracht. In diesem Review stellen wird das zweite Add-On, das 3-Pedal-Set T3PA vor. Wie gut die Einstellungsmöglichkeiten sind, wie realistisch die Pedalerie konstruiert ist und wie hochwertig die Verarbeitung ist, haben wir im folgenden Testbericht geklärt…

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Das T3PA Pedal-Set ist sehr stabil und solide gefertigt. Genau wie beim TH8A Add-On merkt man schon beim Herausnehmen aus der Verpackung, dass die Mechanik zu 100% aus Metall besteht: Das T3PA wiegt 2,7 kg. Auch die Pedale sind aus Metall gefertigt und stabil mit Gewinden verschraubt. Die Auflagefläche für die Fersen ist ca. 30 cm breit und man hat somit auch bei hektischer Bedienung genug Platz, um die Pedale zu treten. Um das Pedal-Set ohne Probleme überall anschließen zu können, hat es ein 2 Meter langes Anschlusskabel, dass zur Zugentlastung auf der Unterseite nach rechts und links verlegt werden kann. Alles in allem ist die Verarbeitung sehr hochwertig – es gibt nichts zu beanstanden.

Montage und Einstellungsmöglichkeiten

Um das T3PA auch auf einem glatten Boden benutzen zu können, befinden sich auf der Unterseite 6 Gummifüße, die das Rutschen verhindern sollen. Wenn man jedoch mit großem Kraftaufwand auf die Pedale tritt, verrutschen sie ab und zu. Für die perfekte Montage in einem Cockpit befinden sich an der Unterseite Gewinde, um das T3PA hochstabil zu befestigen. Bei allen 3 Pedalen kann der Abstand nach links und rechts verändert werden. Hierfür wird ein Inbusschlüssel mitgeliefert. Durch die Bohrungen mit drei wählbaren Abständen können die Pedale auf jeden Fahrer optimal angepasst werden. Das Gaspedal kann zusätzlich auch noch in der Höhe verstellt werden. Hier kann man aus zwei Positionen wählen. Des Weiteren kann bei allen drei Pedalen auch der Winkel eingestellt werden. Zwischen der Pedalplatte und dem Halter befinden sich Keile, mit denen man den Winkel verändern kann:

Pedal

Für das Bremspedal gibt es außerdem einen konischen Stopper aus hochverdichtetem Industriegummi. Dieser wird mit einem Metallwinkel unter dem Bremspedal verschraubt und bietet somit einen harten Widerstand (15-25 kg statt 10 kg ohne Konus) bei festerem Treten der Bremse. Den Abstand zwischen Konus und Bremspedal kann man je nach Belieben noch genauer justieren:Bremskonus
Das T3PA-Pedal-Set kann somit für jeden Fahrer und jede Befestigungsposition individuell angepasst werden.

t3pa

Technische Daten

  • kompatibel mit den T-Series Lenkrädern: T500 RS, T300 RS, T300 Ferrari GTE, TX Racing Wheel Ferrari 458 Italia Edition, Ferrari 458 Spider Racing Wheel
  • 2 Meter langes Kabel
  • 3 seitlich verstellbare Pedale
  • 3 im Winkel verstellbare Pedale
  • Gaspedalhöhe justierbar
  • M6-Gewinde zur Montage in einem Cockpit

Kraftaufwand für das Treten der Pedale:

  • Gaspedal: ca. 2.5 kg
  • Bremspedal: ca. 10 kg ohne Gummikonus
  • Bremspedal: ca. 15-25 kg mit Gummikonus, je nach Abstand zum Pedal 
  • Kupplungspedal: ca. 5 kg

Probefahrt

Mit einem dritten Pedal unter den Füßen kommt Simracing der Realität direkt viel näher. Das Fahren macht um einiges mehr Spaß, als ohne das Kupplungspedal. Der Widerstand der Gaspedals kommt einem echten Gaspedal recht nahe. Durch die verstellbare Höhe ist es optimal anpassbar. Das Kupplungspedal ist im Vergleich zum Auto etwas zu weich. Hier müsste der Widerstand härter sein, um ein realistisches Fahrgefühl zu bekommen. Das Bremspedal fühlt sich mit dem Gummikonus und dessen richtigen Abstand zum Pedal um einiges besser an. Mit der Feder allein wäre dieses auch zu weich, aber mit dem Gummistopper kann die Härte des Bremspedals gut simuliert werden.

Fazit

Das T3PA Add-On ist eine gute Aufwertung für jedes Lenkrad, da man mit der Simulation der Kupplung dem echten Autofahren ein großes Stück näher kommt. Mit ca. 100€ ist es allerdings auch nicht besonders günstig. Das T3PA ist sehr gut verarbeitet und überzeugt durch die innere Struktur aus 100% Metall. Die Pedalwiderstände von Gas und Bremse sind recht gut umgesetzt, allerdings könnte die Kupplung noch härter sein. Deshalb gibt es von TechFire 4 Sterne.

T3PA award