Nun ist die Internationale Funkausstellung, kurz IFA, 2014 schon seit ca. 2 Wochen vorbei. Für den französischen Smartphone Hersteller offenbar mit großem Erfolg. Wiko hat in den vergangenen Wochen die Produktpalette ordentlich aufgestockt. – Wir berichten von den neusten Wiko Smartphones…

Wiko Stand auf der IFA 2014

Bei Wiko war ordentlich was los. Über den gesamten Messezeitraum konnten die Besucher auf Wikos 100 Quadratmeter großem Stand neue Smartphones ausprobieren und sich über die in Deutschland noch sehr junge Marke informieren. Damit dies aber nicht so langweilig vonstatten geht, wie bei manch anderen Herstellern am Stand, gab es am Sonntag am Wiko Stand ein Unplugged-Konzert des aufstrebenden Musikers Mark Forster. Dies wurde bereits Stunden vor dem Konzertbeginn durch einen Andrang der Besucher begrüßt. Schließlich war das Konzert am Wiko Stand ein großer Erfolg.

Wiko_IFA_Stand_2

Smartphone Neuheiten

Neben den neuen Smartphones, die bereits seit ein paar Wochen auf der Wiko Homepage zu finden sind, wurden auch auf der IFA 2014 interessante Ankündigungen gemacht. Die Smartphones Wiko Bloom, Fizz, Slide, Getaway, Birdy 4G, Lenny und Sunset können bereits jetzt schon erworben werden und sind daher nicht so brand neu, wie die IFA Samples, welche noch nicht auf der Wiko Homepage zu finden sind. Dazu gehört das Wiko Highway Signs, das Wiko Rainbow LTE und das Wiko Kite.

Wiko_IFA_Stand_3

Dazu sind uns bereits folgende technische Daten bekannt.

Wiko Highway Signs:

  • 4,7 Zoll großes Display
  • Octa-Core CPU mit 8 mal 1,4 GHz
  • Android Kitkat 4.4
  • Hybrid-Dual-Sim-Micro-SD Technik

Bei der Hybrid-Dual-Sim-Micro-SD Technik handelt es sich um ein  System, bei dem der Nutzer die Wahl hat den internen Smartphone Speicher über eine Mikro SD Karte zu erweitern oder stattdessen eine zweite Sim-Karte einzusetzen. Dieser spezielle Slot kann nur eine Karte aufnehmen, also entweder die Speicherkarte oder die zweite Sim Karte. Hierbei darf die Mikro SD Karte eine maximale Kapazität von 32 Gigabyte haben.

Wiko Rainbow mit LTE:

  • LTE
  • 8 GB statt 4 GB interner Speicher
  • Android Kitkat 4.4
  • die restlichen technischen Daten sind vermutlich wie bei dem Rainbow ohne LTE

Wiko Kite

  • 4-Zoll-WVGA-Display
  • Dual-Core-Prozessormit 2 mal 1,2 GHz
  • Mikro SD Kartenslot (bis 32 Gigabyte)
  • 1 Gigabyte RAM
  • Android Kitkat 4.4

Die Preise sind uns zu diesen Neuheiten derzeit noch nicht bekannt. Das Wiko Highway bleibt übrigens nach wie vor das stärkste Smartphone in der Flotte – wenn man nur die reine Leistung beachtet.

Neben den ganzen Smartphone Neuheiten hat Wiko auch einige Updates auf die neuste Android Version für ältere Geräte verteilt. Dies ist ein sehr positiver Faktor, der leider nicht selbstverständlich ist und sich für viele Firmen wirtschaftlich nicht lohnt. Dadurch dass Wiko einige Teile der Smartphone Flotte mit Updates versorgt, bessert dies das Image im Vergleich zu anderen Smartphone Herstellern sehr positiv auf.