Du hast ein Wiko Highway? Du möchtest es rooten um Adminrechte zu erhalten? – Kein Problem. TechFire erklärt wie Du es machen solltest und was Du alles brauchst! In unserem ausführlichen Tutorial findest Du alle nötigen Informationen, sowie die passenden Downloadlinks.

Was ist Root?

Root sind die Adminrechte Deines Smartphones. Diese sind aus Sicherheitsgründen im Werkszustand Deines Smartphones vom Hersteller deaktiviert. Somit hast Du nur begrenzte Rechte in deinem Smartphone. Wenn Du nun die vollen Rechte haben möchtest, dann solltest Du Dein Smartphone rooten.

Warum sollte ich mein Wiko Highway rooten?

Um eine Custom ROM wie beispielsweise CyanogenMod oder eine andere Android Version, die nicht offiziell von Wiko erschienen ist, flashen (=draufspielen) zu können, sind Root Rechte erforderlich. Aktuell gibt es zwar noch keine Custom ROM, aber die Root Methode ist und bleibt der erste Schritt in diese Richtung.

Custom ROMs sind aber nicht der einzige Vorteil von Root. Man kann durch die erworbenen Admin Rechte nun auch System Apps, die man nicht benötigt löschen. Außerdem lassen sich nun Apps wie Android Firewall verwenden. Eine andere sehr empfehlenswerte App für Dein gerootetes Highway ist Faster GPS. Mit ihr kannst Du den eingetragenen GPS Server auf Dein Land umstellen, sodass Du nun deutlich schneller Dein GPS Signal finden solltest.

Aber: Vorsicht beim Löschen von System Apps! Denn bei einem offiziellen Wiko Update wird überprüft, ob diese installiert sind und wenn dies nicht der Fall ist, wird das Update nicht installiert. Daher empfehlen wir die nicht gewünschten Apps mit einem Launcher wie Apex aus dem Menü zu verstecken oder mit beispielsweise Titanium Backup eine Sicherung der Apps zu erstellen.

Was sind die Nachteile des Rootens?

Unerfahrene Benutzer sollten hierbei sehr vorsichtig sein, da man beispielsweise sämtliche Systemapps löschen kann und diese im schlimmsten Fall nicht wiederherstellen kann. Sei Dir daher im Klaren darüber, was Du tust!

Außerdem ist es rechtlich gesehen sehr umstritten, ob Du noch einen Anspruch auf deine Garantie hast. Daher kann es Dir gut passieren, dass im Falle eines Defekts, Wiko die Reperatur nicht über die Garantie abwickeln wird.

Anleitung (bei Android 4.2 alias Jelly Bean)

Wichtig: Wir haften für keine eventuellen Schäden. Sei Dir im Klaren darüber was Du tust und auch darüber, dass Du möglicherweise Deine Garantie verlierst!

  1. Downloade hier die neuste Framaroot Version (aktuell 1.9.1)
  2. Installiere und starte Framaroot auf dem Wiko Highway
  3. Wähle „Install SuperSU“ aus
  4. Drücke auf „Barahir“
  5. Nun ist Dein Wiko Highway gerootet

Zur Überprüfung kannst Du Dir eine App wie beispielsweise Root Checker herunterladen.

Anleitung (bei Android 4.4 alias KitKat)

Wichtig: Wir haften für keine eventuellen Schäden. Sei Dir im Klaren darüber was Du tust und auch darüber, dass Du möglicherweise Deine Garantie verlierst!

Es ist nun endlich möglich das Wiko Highway auch nach dem Update auf Android 4.4 KitKat zu rooten. Wie versprochen zeigen wir nun die Lösung. Diese ist ganz einfach und bequem.

  1. Downloade hier Kingoroot
  2. Kingoroot aus der Zip-Datei entpacken und installieren.
  3. Highway via USB an den PC anschließen und Kingoroot starten
  4. Den Anweisungen von Kingoroot folgen (Der Prozess dauert ein paar Minuten)
  5. Nun ist Dein Highway gerooted

Wir konnten helfen? Dann unterstütze uns mit einem einfachen Like auf Facebook oder folge uns auf Twitter.