Der Glide One Strap mit dem C-Loop vom Hersteller CostumSLR verspricht maximale Mobilität im Alltag eines Fotografen. Ob CSLR dieses Versprechen halten kann und ob der Preis gerechtfertigt ist, erfährst du hier…

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Zuerst einmal wirkt der Kameragurt wie ein normaler, billiger Gurt, jedoch merkt man nach längerer Benutzung, dass dieser durchaus sein Geld wert ist (hier in Deutschland ungefähr 58€, nach aktuellen Dollar-Kursen). Außerdem merkt man nach längerer Benutzung, dass der Gurt durchaus von einer hohen Qualität ist und auch hält, was er verspricht.

Darüber hinaus ist die Schraube, mit welcher man die Kamera am Gurt befestig aus stabilem Metall gefertigt und mit Gummi gepolstert, nicht, wie bei anderen Gurten, aus Plastik.

Verarbeitung

Der Gurt wirkt zwar beim ersten Hinsehen nicht sehr hochwertig, jedoch ist das Schulterteil aus zwei sehr stabilen und dehnbaren Gummibändern mit Anti-Rutsch-Noppen aus Silikon, wobei die Gummibänder direkt an beiden Enden wieder zusammenlaufen, gefertigt (Siehe Bilder in Galerie). Außerdem ist die Kameraschraube, eine Standard-1,4 Zoll-Schraube, aus hochwertigem Metall und keinem billigen Plastik gefertigt, jedoch verkürzt der Gummi, welcher um die Schraube herum angebracht ist, die Länge ebendieser, was natürlich ein Nachteil ist. Das ist jedoch nicht so schlimm, da man den Gummi auch ganz einfach abnehmen kann. Darüber hinaus ist der Rest des Kameragurtes aus normalem, nicht dehnbarem Stoff hergestellt. Weiterhin ist das Schulterteil mit zwei drehbaren Plastikteilen am Gurt befestigt, jedoch wirken diese gut verarbeitet und halten auch stärkere Belastungen aus.

Handhabung

Der Gurt lässt sich durch den abtrennbaren „C-Loop“ (die Kameraschraube) leicht handhaben, da man somit schnell seine Kamera vom Gurt lösen kann und sich freier bewegen kann, jedoch ist das in den meisten Fällen nicht nötig, da sich das Kamerateil sowieso frei auf dem Gurt bewegen kann. Außerdem lässt sich der Gurt gut über der Schulter tragen und behindert durch seine Flexibilität auch nicht die Handhabung der Kamera.

Wenn man die Kamera gerade nicht braucht bzw. benutzt, kann man sie auch neben sich an die Seite hängen, wobei der Gurt locker das Gewicht einer normalen Spiegelreflexkamera aushält (ca. 1 kg). Außerdem wird der C-Loop durch zwei kleine elastische Gummis auch noch von dem restlichen Gurt abgegrenzt und federt somit auch mal die Kamera ab, falls man diese aus Versehen fallen lässt.

dsci0861

Fazit

Der Gurt ist durch die elastischen Gummis und das bewegliche Kamerateil leicht zu handhaben und optimal für den praktischen Gebrauch eines Fotografen gemacht – das einzige Problem, das stört, ist der Gummi unter der 1,4″-Schraube, welchen man aber sehr leicht abnehmen kann, jedoch geben wir dem Gurt deshalb und wegen dem für unseren Geschmack etwas zu hohen Preis von umgerechnet 58€ nur 4 1/2 von 5 Sternen.

glide_one_strap_review_bewertung2