Der Thrustmaster Hotas Warthog Joystick verspricht maximale Qualität, gutes Handling und ein schönes Spielgefühl. Ob das stimmt und ob der Joystick seine ca. 135€ wert ist, erfährst du hier.

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Der Thrustmaster Hotas Warthog wird in einer nahezu quadratischen, sehr schweren Box geliefert, welche auf den ersten Blick als nicht besonders ansehnlich erscheint, trotz dem einigermaßen guten Design. Spätestens nach dem Auspacken und beim Benutzen des Flight Sticks merkt man jedoch, dass man hier keinen billigen Joystick vorliegen hat, sondern ein qualitativ hochwertiges Stück solides Metall mit Plastickummantelung und schwerem Standfuß.

Außerdem wirkt der Joystick auch sehr detailgetreu, da er, wie der Name schon sagt, dem Steuerknüppel eines A10 Warthog-Kampfflugzeuges nachgebildet ist und auch dementsprechend in Gewicht, Aussehen und Funktionalität wirkt.

Lieferumfang

Der Joystick wird standardmäßig mit einer Anleitung, dem Fuß des Flight Sticks, dem Joystick selbst, welcher auch zum Teil in den meisten Funktionen mit anderen Thrustmaster-Füßen abwärtskompatibel ist, und einem Instruktionszettel, welcher einen auf die Treiber-Seite des Herstellers Thrustmaster schickt, geliefert.

Kompatibilität und Software

Der Hotas Warthog Flight Stick ist mit so ziemlich jedem Spiel, wofür wir ihn bereits getestet haben, kompatibel, unter anderem Flight Simulator 2002, Flight Simulator X, Battlefield 3, Battlefield 4, Battlefield Hardline, ArmA 3 und viele mehr. Außerdem sind die Tastenprofile im Flight Simulator und in ArmA 3 schon vorkonfiguriert und auswählbar, unter anderem, da der Hotas Warthog ein beliebter Flight Stick ist.

TARGET GUI

Darüber hinaus wird mit dem Joystick ein Programm mitgeliefert bzw. zum Download angeboten, welches den Namen TARGET trägt und dem Nutzer erlaubt, sowohl verschiedene Einstellungsprofile als auch eigene Befehle anordnen, jedoch haben wir uns nicht näher mit der Software befasst, da diese nur für erfahrene Nutzer geeignet ist bzw. nicht sehr benutzerfreundlich für Einsteiger gehalten ist.

TARGET Script Editor

Verarbeitung

Es fühlt sich kalt an, wenn man den von Thrustmaster produzierten Joystick anfasst – ein gutes Zeichen dafür, dass dieser eine hohe Qualität besitzt, d.h. dass er zum Großteil aus schwerem Metall gefertigt ist, welches nur von einer dünnen Plastikschicht, unter anderem für den Look und das Handling, ummantelt ist. Die Knöpfe haben einen sehr guten Druckpunkt, wirken aber trotz Plastik hochwertig und robust, einzig ein Schalter an der Rückseite des Joysticks (sichtbar in den Produktbildern und im Gameplay-Video) ist aus schwarz bemaltem Metall gefertigt.

Handling und Gameplay

Durch die vielseitigen Funktionen und Knöpfe, wobei die Belegung meist schon von den Spielen (wenn auch nicht in optimaler Zusammenstellung) vorkonfiguriert wurde, wirkt der Joystick sehr echt und als realistische Nachbildung, wodurch man dies besonders durch das gute Handling, den starken (wenn auch nicht zu schweren) Widerstand beim Kippen des Joysticks in x- und y-Achsenrichtung und die beim ersten Anfassen kalte, aus hochwertigen Teilen gefertigte Hülle, merkt.

Der Joystick reagiert sofort, man merkt überhaupt keine Verzögerung, obwohl dieser manchmal auch als zu feinfühlig wirkt und man somit die Hand manchmal mehr als erwartet zum Ausführen eines Manövers kippen muss, außerdem haben die Knöpfe einen guten Druckpunkt, wobei manche auch in zwei Stufen auf die Stärke des Drucks reagieren, unter anderem der große rote Kippschalter für den Zeigefinger oben am Joystick, darüberhinaus sind manche Knöpfe gleichzeitig eindrückbar und zur Seite bzw. nach oben bewegbar, was die Multitaskingfähigkeit des Spielers noch einmal verbessert.

Gameplay-Video

Hier nun ein kurzes Gameplay-Video mit dem Hotas Warthog Joystick, gespielt in Flight Simulator 2002.

Produktbilder

Nachfolgend einige Produktbilder, wobei auf Nahaufnahmen wichtiger Bauteile Wert gelegt wurde.

img_2078

Fazit

Unserer Meinung nach übertreffen Qualität, Handling und Unterstützung des Thrustmaster Hotas Warthog Flight Sticks unsere Erwartungen weit, obwohl dieser erst ab einem Preis von 135€ zu haben ist. Trotzdem sollte man dabei jedoch im Hinterkopf behalten, was für ein Preis-/Leistungsverhältnis man dafür geboten bekommt und daher sehen wir den Preis als mehr als gerechtfertigt an.

hotas_warthog_flight_stick_award_small