Gigaset hat mit dem SL930A ein etwas anderes Festnetztelefon entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Art Smartphone, dass statt der SIM-Kartenverbindung eine Verbindung zu einer Basisstation aufbaut und daher wie ein herkömmliches Telefon mit dem Router bzw. der Telefonanlange verbunden ist.

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Verarbeitung

Das Gigaset SL930A ist sehr robust und edel verarbeitet. Durch das hier verwendete Design ordnet sich das Gigaset Telefon mit Android eher bei den Festnetztelefonen statt bei den Smartphones ein. Daher liegt es gut und bequem in der Hand. Die gesamte Oberfläche ist glatt verarbeitet und lässt sich daher gut reinigen. Leider hat der hier verbaute Piano-Lack auch seine Kehrseite: Wer das Material kennt, der weiß, dass darauf sehr gerne Fingerabdrücke zu sehen sind. Ansonsten ist es definitiv eine schicke Sache. Auf der Rückseite befindet sich ein großer Lautsprecher und auf der Unterseite sind neben einem Mikro USB und AUX Anschluss auch Kontakte für die Dockingstation zu finden.

Zubehör

Natürlich kommt das Gigaset SL930A Telefon nicht alleine. Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Mobilteil die Basisstation, eine Dockingstation und alle benötigten Kabel. Sehr positiv fällt uns hier auf, dass die Basisstation vollkommen losgelöst ist von der Dockingstation. So kann die Basisstation beispielsweise neben dem Router oder neben der Telefonanlage aufgestellt oder an der Wand aufgehangen werden, während die Dockingstation in einem anderen Zimmer zum Laden des Mobilteils bereitsteht.

Das komplette Set ist sehr schnell aufgebaut und einsatzbereit. Zur Installation und Bedienung des Android Telefons liegt eine Gebrauchsanweisung bei.

Technische Spezifikationen

  • Kapazitives Full-Touch-Display
  • Standbyzeit: bis zu 140h
  • Sprechzeit: bis zu 20h
  • Akku: Li-lonen Akku
  • Strahlungsfrei ECO Modus Plus
  • ECO Modus zur Reduzierung der Sendeleistung der Basisstation um 80%
  • Prozessor: 1GHz
  • Interner Speicher: 4GB
  • Android™ 4.0.4
  • microSD™ Slot
  • Micro USB
  • Headset-Anschluss: 3,5mm Klinke
  • USB-Tethering
  • WLAN 802.11 b/g/n
  • Abmessungen Mobilteil (H x B x T in mm): 134 x 58 x 16
  • Abmessungen Basisstation (H x B x T in mm): 105 x 132 x 46
  • Abmessungen Ladeschale (H x B x T in mm): 33 x 74 x 57

Bei der technischen Aussattung des Telefons fällt der microSD Slot und natürlich das WLAN Modul sehr positiv auf. Leider fehlen jede Menge andere Funktionen, die bei Smartphones standard sind, wie beispielsweise Bluetooth und GPS. Unter dem Aspekt betrachtet, dass es sich hierbei um ein Festnetztelefon handelt, hebt es sich trotzdem durch die Funktionen weit ab von herkömmlichen Festnetztelefonen.

Funktionalität

Telefonfunktionen

Neben einem ECO Modus Plus, für eine strahlungsfreie Verbindung mit der Basisstation verfügt das Gigaset dank Android über zahlreiche Funktionen, die die Telefonie vereinfachen. Dazu hat Gigaset aber auch eigene Apps entwickelt und diese bestens im System integriert. Darunter befindet sich z.B. ein Anrufbeantworter mit einigen Einstellungen und ein eigenes Adressbuch. Natürlich können aber auch alternativ ähnliche Apps aus dem Playstore bezogen werden.

Vorteilhaft bei dem Adressbuch ist, wenn man sich mit seinem Google Konto auf dem Telefon anmeldet, dass man dann auch direkt alle Kontakte, die mit dem Konto verknüpft sind, in der Adressliste findet. Dies erleichtert das lästige Einspeichern sämtlicher Telefonnummern. Wenn man unterwegs mit dem (Android) Smartphone eine Telefonnummer einspeichert, so wird diese in diesem Fall auch direkt mit dem Telefon synchronisiert.

Einen weiteren Pluspunkt stellt die im Lieferumfang enthaltene Gigaset Dockingstation dar. In dieser sieht das SL930A nicht nur schick auf, sondern es wird auch direkt sehr schnell aufgeladen. Die Akkus von Android Smartphones werden üblicherweise über USB aufgeladen, beim Gigaset Android Telefon ist dies nicht der Fall. Hier sorgt ein eigener Anschluss für mehr Ladespeed.

Bei mobilen Festnetztelefonen ist es sehr oft der Fall, dass man es nach dem Telefonieren irgendwo ablegt und zu einem späteren Zeitpunkt wieder sucht. Daher haben die meisten dieser Geräte in der Basisstation eine Taste integriert, wodurch das Telefon angeklingelt werden kann, um es zu suchen. Bei dem Gigaset SL930A ist diese Taste aber nicht vorhanden, vermutlich da hier Basisstation und Dockingstation getrennt sind. Natürlich kann man das Telefon anklingeln, indem man es beispielsweise mit dem Smartphone anruft. Allerdings ist dies häufig doch der umständlichere Weg.

Leistung und Performance

Für die Leistung des intelligenten Festnetztelefons sorgt beim Gigaset SL930A ein Prozessor mit 1 GHz. Das ist im Vergleich zum Datenblatt moderner Android Smartphones wirklich sehr wenig. Trotzdem lässt sich das Telefon sehr bequem bedienen und die Grundfunktionen, die das Telefon benötigt, sowie weitere leistungsarme Funktionen, werden reibungslos ausgeführt. Nichts desto trotz haben wir dennoch ein Benchmark mit der App Antutu durchgeführt, damit man sich die Leistung des Telefons besser vorstellen und es auch besser mit anderen Geräten vergleichen kann.

gigaset_sl930a_benchmark

Mit einem Testergebnis von 10.702 Antutu Punkten kann das Gigaset SL930A im Ranking nicht mehr mit aktuellen Smartphones mithalten. Trotzdem ist die Leistung absolut ausreichend und wer sein Festnetztelefon weiterhin hauptsächlich zum Telefonieren benutzen möchte, sollte sich daran nicht stören.

Display

Das Gigaset SL930A hat ein 3,2 Zoll großes TFT-VA Display mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixeln und 16 Mio. Farben. Diese Auflösung ist zwar nicht besonders hoch, aber dennoch ist das Display, insbesondere durch die gute Beleuchtung, gut erkennbar. Die Symbole sind ebenfalls relativ groß und damit klar zu erkennen, so dass die Bedienung möglichst einfach gehalten wird.

Software

Als Betriebssystem kommt bei dem Gigaset SL930A ein vollwertiges Android 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich zum Einsatz. Dies ist die eigentliche Besonderheit des Geräts, da das Gigaset Telefon so seine Intelligenz erhält. Leider ist dieses Betriebssystem inzwischen schon gute drei Jahre alt. Ein Update auf Jellybean, KitKat oder gar das aktuelle Android Lollypop ist weder verfügbar, noch offiziell in Planung.

2015_04_23_22.36.10

Trotzdem ist das Android Betriebssystem ein großer Pluspunkt, da es dem Gigaset mit unzähligen Funktionen ausstattet. Durch den Google Play Store sind zahlreiche Apps verfügbar, durch die das Gigaset SL930A einem Smartphone extrem ähnlich wird.

Fazit

Zugegeben: Bei dem Gigaset SL930A handelt es sich wirklich um ein sehr außergewöhnliches Festnetztelefon. Obwohl einige Funktionen fehlen, die beim Smartphone schon längst standard sind, hat das SL930A sehr viel zu bieten. Besonders positiv fällt uns dabei aber weniger die technische Seite auf, sondern viel mehr die tolle Verarbeitung und die im Lieferumfang enthaltene Dockingstation auf, wodurch das Gigaset Telefon sehr schnell aufgeladen werden kann.

Da Android als Betriebssystem ausgewählt wurde, sind jede Menge Funktionen nutzbar und durch den Google Play Store erhält der Anwender Zugang zu tausenden von Apps. Somit lässt sich das Gigaset sehr gut personalisieren und auf die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Auf den Markt kam das Gigaset SL930A mit einer UVP von 199€. Inzwischen ist es aber schon für ca. 150€ erhältlich. Für ein Festnetztelefon ist das immer noch ein hoher Preis, aber dafür hat es auch einiges zu bieten. Die Frage ist nur, ob man tatsächlich ein Smartphone und ein „Smart-Telefon“ benötigt oder ob eines der beiden Geräte ausreichend ist.

Punktabzüge vergeben wir für die kleineren Schwächen, die uns begegnet sind, wie beispielsweise der schwachen CPU, dem veralteten Betriebssystem und der fehlenden Such-Taste an der Dockingstation. Wir kommen trotzdem auf ein gutes Fazit von 4 Sternen!

 gigaset_sl930a_award_small