Schmale und leichte Bluetooth Tastaturen werden inzwischen nicht mehr ausschließlich für einen schicken Desktop-Arbeitsplatz benötigt, sondern viel eher auch mobil eingesetzt. Viele Tablets haben keine “echte” Tastatur, was häufig sehr stören kann. Inateck bietet mit der BK1003E eine Alternative, nämlich die Möglichkeit eine kabellose Tastatur via Bluetooth mit dem Tablet zu verbinden. Wir haben die Tastatur mal genauer betrachtet…

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Verarbeitung und Design

Die Inateck BK1003E macht einen sehr stabilen Eindruck. Sie ist sehr schlank geformt und ziemlich leicht. Durch die Rückseite aus gebürstetem Stahl wirkt die Bluetooth Tastatur edel. Außerdem finden sich auf der Rückseite 4 Pads, auf denen die Tastatur aufliegt, damit die Rückseite nicht zerkratzt wird. Da der Akku an der oberen Kante sitzt, ist diese etwas höher als der Rest. Dadurch entsteht eine schöne ergonomische Form, durch welche die Tastatur leicht angehoben und somit etwas schräg vor dem Benutzer steht.

p1020719

Der On-/Off-Schalter befindet sich ebenfalls auf der Rückseite. Außerdem verfügt die Inateck BK1003E über zwei LEDs und einen Micro USB Anschluss zum Aufladen des integrierten Akkus. Dazu ist ein Micro USB Kabel im Lieferumfang enthalten.

Die Tasten sind alle gut zu lesen und klar zu erkennen. Allerdings sind hier die Zeichen nur aufgeklebt und könnten daher bei regelmäßiger Nutzung mit der Zeit verblassen. Trotzdem wurden an dieser Stelle die besseren Aufkleber gewählt, die nicht ohne Wasser zu lösen sind.

Technik

Zum Einsatz kommt bei der Inateck Tastatur die Funktechnik Bluetooth des Standards 3.0. Die Betriebszeit des integrierten Lithium-Ionen Akkus ist mit ca. 60 Stunden bei den 280mAh angegeben und somit ziemlich gut. Wenn der Akku schlapp macht, kann er mit einem Micro USB Kabel aufgeladen werden. Diese Schnittstelle wurde unserer Meinung genau richtig gewählt, da auch die meisten Tablets und Smartphones mit Micro USB Kabeln aufgeladen werden. Wenn man unterwegs ist, braucht man also meistens nur ein Kabel für zwei Geräte.

Die BK1003E kommt mit den Betriebssystemen Android, Windows und iOS klar. Aber auch Mac und Linux dürfte eigentlich kein Problem sein, auch wenn dies nicht explizit in der Betriebsanleitung angegeben ist.

Außerdem schafft die Inateck Tastatur eine Funkreichweite von bis zu 10 Metern. Vergisst man die Tastatur wieder auszuschalten, so wechselt sie automatisch nach ca. 10 Minuten ohne Aktivität in den Standbymodus, um Energie zu sparen.

Benutzerfreundlichkeit

In nur vier Schritten soll die Inateck BK1003 mit dem entsprechenden Endgerät verbunden sein. Auch bei uns lies sich die Tastatur wie beschrieben, einfach und schnell, mit unserem Windows Tablet verbinden.

Ebenfalls sehr schön ist es, wie sich die Tasten drücken lassen. Sie sind weich herunterzudrücken, haben aber trotzdem noch einen kleinen Widerstand. So entsteht ein klarer Unterschied zwischen “gedrückt” und “nicht gedrückt”. Unterstützt wird dies durch ein “Klack” Geräusch der Tastatur. Dieses Geräusch ist nicht störend laut und auch nicht nervig, wir finden es gut. Aber in der Bedienungsanleitung heißt es “leise Tastenschläge”, was wir so nicht nennen würden und daher als etwas irreführend empfinden.

Fazit

Alles in allem gefällt uns die Inateck BK1003E sehr gut. Zu bemängeln gibt es lediglich die Beschreibung in dem Punkt “leise Tastenschläge”, denn wir empfinden die Tastenschläge als angenehm aber auch deutlich hörbar. Ansonsten überzeugt die Bluetooth Tastatur durch ihre sehr große Akkukapazität und Ausdauer, sowie der Verarbeitung und dem Design. Auch die Verbindung zum Endgerät ist locker und Easy hergestellt. Der Preis von derzeit ca. 27€ auf Amazon ist angemessen.

inateck_1003E_award_small