Unordnung auf dem Schreibtisch, wer kennt das nicht? Besonders nervig ist es, wenn auch noch das Headset auf dem Schreibtsich wervollen Platz einnimmt und durch seinen Kabelsalat für Chaos sorgt. Speedlink uns eine Headset Halterung zugeschickt, den Estrado. Mit ihm soll das Headset einen aufgeräumten und geschützten Platz am Schreibtisch einnehmen. Wir haben es ausprobiert.

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Verarbeitung und Qualität

Die Estrado Halterung von Speedlink wird in zwei Teilen geliefert und ist kinderleicht aufgebaut, klick-klack und fertig! Sie besteht aus einer gebogenen Metallstange, die senkrecht an einem Fuß angebracht ist. Die Form der Stange ist gut designed und unsere Headsets haben alle mehr als genug Platz auf der Halterung. Der Fuß des Estrado ist schwer genug, so dass der Ständer nicht umkippt, wenn man das Headset abhebt oder wieder auflegt.

p1020820

Allgemein finden wir das Design des Speedlink Estrados sehr schlicht, aber schön. Die Halterung hinterlässt bei uns einen gut verarbeiteten Eindruck und wirkt stabil. Auch das mitgelieferte USB Kabel ist nicht das dünnste und verspricht daher eine lange Haltbarkeit. Es könnte höchstens nur noch etwas länger sein, damit der Estrado auch noch angeschlossen werden kann, wenn der PC nicht direkt unter dem Schreibtisch steht.

Technische Features

Folgende technische Angaben macht Speedlink zum Estrado.

  • Edler Aufsteller für Headsets und Kopfhörer
  • Hohe Klangqualität dank integrierter USB-Soundkarte mit Audio-Ausgang und Mikrofon-Eingang
  • Integrierter passiver USB-Hub mit 3 USB-2.0-Anschlüssen
  • Stromversorgung per USB-Kabel, kein Netzteil erforderlich
  • Stromsparender Ein-und Aus-Schalter
  • Praktische Betriebs-LED
  • Rutschfeste Gummifüße für sicheren Stand
  • Rückseitige Kabelaufwicklung

Sehr bequem finden wir, dass der Estrado nicht nur einige Anschlüsse für das Headset bereitstellt, sondern auch einen An-/Ausschalter hat. Wer es an seinem Schreibtisch besonders ordentlich haben möchte, der kann sogar die Kabelaufwicklung auf der Rückseite nutzen. Allerdings macht dies schnell keinen Spaß mehr, wenn man das Headset oft benötigt.

Durch die integrierte Soundkarte hören wir keine Klangverschlechterung im Vergleich zum üblichen Anschließen unserer Headsets.

 

Platzsparend oder Chaosstiftend

Eine der wichtigsten Anforderungen an eine Headsethalterung ist selbstverständlich, dass sie für eine gewisse Ordnung auf dem Schreibtisch sorgt. Wir finden, dass der Estrado vor allem dafür sorgt, dass das Headset einen festen Platz bekommt und viel besser gepflegt untergebracht wird. Dies schafft nicht unbedingt viel mehr Platz oder Ordnung, erzeugt aber trotzdem eine ordentliche Wirkung.

Leider ist die Kabelaufwicklung nicht so komfortabel, wie man es eigentlich bräuchte. Anwender, die ihr Headset sehr häufig benötigen, würden vermutlich davon genervt sein immer das Kabel auf- und abwickeln zu müssen. Nutzt man die Kabelaufwicklung nicht, so liegt das Kabel wiederum auf dem Schreibtisch. Neues Chaos wird allerdings nicht gestiftet. Ob man die Kabelaufwicklung besser gestalten hätte können, wissen wir nicht.

Fazit

Für unsere Bewertung lässt sich zusammenfassen, dass Speedlink mit dem Estrado eine schicke Halterung für das Headset gebaut hat, die stabil ist und durch den gut ausgestatteten Fuß einige Möglichkeiten für das Headset bietet. Gut gefällt uns ebenfalls die integrierte Soundkarte und dass an einen An-/Ausschalter gedacht worden ist.

Die Kabelaufwicklung ist leider nicht besonders bequem, ließe sich aber vermutlich auch nicht viel eleganter lösen. Was allerdings negativ ins Gewicht fällt ist der Preis. Mit knapp 40€ ist der Estrado recht teuer unter dem Aspekt, dass es sich hierbei ‘nur’ um einen Headsetständer handelt, der sonst weiter keine große Funktion hat. Daher gibt es nur vier von fünf möglichen Sternen.

speedlink_estrado_award_small