Bisher hatten wir schon einige 2.1 Soundsysteme von Speedlink im Test. Nun ist auch das brandneue Eufonia dran und muss sich unseren Prüfungen stellen. Das besondere am Eufonia ist, dass es optisch moderner aussieht als die bereits bekannten Soundsysteme von Speedlink. Ob Speedlinks Neuling mit Display und Fernbedienung auch einen guten Sound zu bieten hat, haben wir getestet.

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Bisher hatten wir schon einige andere 2.1 Soundsysteme von Speedlink im Test. Die größte Neuerung am Eufonia, die uns sofort aufgefallen ist, ist das im Subwoofer integrierte Display. Anders als bei den älteren Modellen aus dem Hause Speedlink ist aber nicht nur, dass die Steuerung des Soundsystems digital über vier Tasten am Subwoofer erfolgt, sondern dass zusätzlich auch noch eine Fernbedienung zum Ändern der Einstellungen mitgeliefert wird.

sl-820000-bk_rgb_001

Ebenfalls sehr positiv finden wir, dass der Anwender Bass, Treble (Höhen) und die Lautstärke, sogar sowohl mit der Fernbedienung, als auch am Subwoofer, beliebig und voneinander unabhängig konfigurieren kann. Weitere Einstell-Optionen auf der Fernbedienung sind die Power on/off, Stummschalten und Reset Funktion.

Verarbeitet ist die Fernbedienung sehr einfach, aber trotzdem stabil. Zur Folge hat das eine sehr leichte und unkomplizierte Bauweise. Sie wird angetrieben von einer 3 Volt starken Knopf-Batterie. Die Tasten lassen sich gut drücken und haben dabei einen Widerstand, so dass man spürt und hört, ob man die Taste gedrückt hat.

Das Speedlink Eufonia an sich gefällt uns von der Verarbeitung sehr gut. Die beiden Lautsprecher und auch der Subwoofer sind stabil, schick und versprechen eine lange Haltbarkeit. Weniger gut finden wir allerdings die Kabel an den Lautsprechern, denn sie sind fest integriert und lassen sich nicht so einfach austauschen. Prinzipiell wäre das kein Problem, da aber ausgerechnet diese Kabel die dünnsten und unstabilsten am gesamten System sind, sehen wir hier eine Schwachstelle, an der mit der Zeit ein Kabelbruch entstehen könnte – leider oft bei sehr vielen technischen Geräten ein Problem.

Eine weitere Auffälligkeit ist das Display. Es ist zunächst auffällig schick und ziemlich praktisch. Leider lässt es sich aber nicht ausschalten und könnte manche Nutzer stören. Auch wenn das Eufonia aus ist, leuchtet dauerhaft ein “OFF”.

Technische Daten

  • Aktives 2.1-Stereo-Lautsprechersystem
  • Kabellose Infrarot-Fernbedienung
  • Subwoofer (5,25“/13,3cm) mit Bassreflex-Öffnung
  • Zwei Satelliten (je 3“/7,6cm)
  • 50 Watt RMS Ausgangleistung
  • 100 Watt Peak Power
  • Frequenzgang: 35Hz – 150Hz (Subwoofer), 150Hz – 20kHz (Satelliten)
  • Höhe, Bass und Lautstärke separat regelbar
  • Frontdisplay und Fronttasten
  • Stromsparfunktion
  • 3,5mm-Stereo-Anschluss
  • Kabellängen: Satelliten: 2 × 140cm;
    Audio-Eingang: 150cm;
    Netzteil/Netzkabel: 150 + 140cm

Installation und Aufbau

Da die Fernbedienung über einen Infrarotsensor mit dem Subwoofer kommuniziert, muss diese auch direkten Sichtkontakt zum Empfänger auf der Displayseite/Vorderseite des Eufonias haben. Bei den meisten Konfigurationen ist das kein Problem. Wer sich allerdings von dem dauerhaften Leuchten des Displays gestört fühlt, wird es aus diesem Grunde möglicherweise vorziehen den Subwoofer zur Seite zu drehen. In diesem Fall funktioniert die Fernbedienung dann so gut wie gar nicht mehr.

Ansonsten sollten nur die üblichen “Regeln” beachtet werden, die allgemein für jedes 2.1 Subwoofer System gelten. Der Subwoofer sollte direkt und frei auf dem Boden stehen. Die beiden Satelliten-Lautsprecher sollten sich links und rechts (wie beschriftet) in erhöhter Position befinden und ebenfalls möglichst frei stehen.

Klang und Lautstärke

Wir hatten schon einige andere Speedlink Soundsysteme im Test, die einen guten Klang hatten, das Eufonia reißt aber nochmal mehr raus und überzeugt uns durch seinen guten Sound sehr. Die Bässe sind sehr kräftig und die Höhen ziemlich klar. In der Preisklasse dieses Soundsystems ist das Eufonia unter dem Kriterium Klangqualität sicher gut dabei.

Die Lautstärke lässt sich sehr weit aufdrehen und man bekommt die 50 Watt ordentlich zu spüren. Bei sehr niedriger Lautstärke klingt das Eufonia aber nicht ganz so gut, wie bei den mittleren und hohen Einstellungen. Störende Geräusche, wie wir sie von billigen Soundsystemen kennen, finden wir beim Eufonia nicht.

Fazit

Besonders gut gefällt uns der Sound des Eufonias und darauf kommt es bei einem 2.1 Soundsystem auch am meisten an. Aber auch die anderen Kriterien möchten wir bei unserer Bewertung selbstverständlich nicht ganz außer Acht lassen. Punkten kann das Eufonia neben den starken Bässen und tollen Klängen auch mit seiner guten Verarbeitung und den voneinander unabhängigen Einstellmöglichkeiten von Bass, Höhen und Lautstärke. Auch die Fernbedienung und das Display sind ein tolles Plus.

Nicht so gut sind die relativ dünnen Kabel an den Satelliten-Lautsprechern. Ebenfalls verbesserungswürdig ist die Beleuchtung des Displays. Es fehlt hier eine Option das Display zu deaktivieren bzw. eine Einstellung, um die Helligkeit davon auf ein Minimum zu setzen.

Der Preis liegt aktuell bei rund 100€. Nicht gerade wenig, aber dafür bekommt man einen verhältnismäßig spitzen Sound geboten. Da der Schwerpunkt bei der Bewertung eines Soundsystems logischerweise auf dem Sound liegt, fallen die beiden Kritikpunkte nur leicht ins Gewicht. Wir bewerten das Eufonia mit 4,5 Sternen!

 speedlink_eufonia_award_small