Eines der neuen Headsets von Thrustmaster heißt Y-300CPX. Dieses USB-Audio-Headset liegt im unteren Preissegment und wird zusätzlich zum weißen Y-300CPX noch als “Doom-Edition” angeboten. Wie gut es sich beim Musikhören, im Videochat oder beim Gaming schlägt, haben wir im TechFire-Test ermittelt…

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Das Thrustmaster Y-300CPX USB-Headset besteht zu großen Teilen aus Kunststoff und ist sehr gut verarbeitet. Es wird durch einen Stahlbügel stabilisiert und bietet verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Die Weite des Bügels kann durch Ausziehen verändert werden. Dies ist einfach, funktioniert aber gerade bei den ersten Benutzungen etwas hartnäckig. Des Weiteren sind die Ohrmuscheln in ihrer seitlichen Stellung variabel. Sie sind nicht mit Rasten befestigt, sondern passen sich beim Aufsetzen durch ihre Beweglichkeit an die Kopfform an. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Headset noch das Verbindungskabel mit der Steuerung, ein 3,5mm-Audiokabel mit einem gewinkelten Anschluss, das Mikrofon, und die Kurzanleitung für Playstation bzw. Xbox.

300CPX Lieferumfang

Technische Daten

  • kompatibel mit Playstation 4, Playstation 3, Xbox One, Xbox 360, Windows, Mac, Nintendo Wii U / Nintendo 3DS / PlayStation Vita, Tablets und Smartphones
  • abnehmbares Mikrofon
  • Separate Einstellung von Mikrofon- und Chatlautstärke
  • einstellbare Stimmverstärkung und zuschaltbares Stimmfeedback
  • Anschluss als Kopfhörer mit 3,5 mm-Audioklinke
  • Anschluss als vollwertiges Headset mit USB und Chinch

300CPX (1)

Handhabung und Tragekomfort

Die Kabellänge von 4 Metern ermöglicht es, das Headset bequem in großzügigem Abstand zur Quelle zu verwenden, oder sogar fest zu montieren. Angeschlossen wird es als Kopfhörer nur mit der 3,5mm-Klinke, für die vollwertige Nutzung als Headset mit USB und Chinch. Dafür wird ggf. ein zusätzliches Kabel benötigt. Für große Köpfe ist der Einstellradius etwas zu klein, da die Ohren ab einer bestimmten Größe nicht mehr vollständig abgedeckt werden können. Wenn die Weite des Bügels passend eingestellt werden kann, liegt es mit den weichen Ohrpolstern angenehm an. Das Polster am Bügel ist im Vergleich zu den Vorgängermodellen etwas kleiner geworden, drückt aber je nach Frisur noch unangenehm auf die Kopfdecke.

Funktionen und Sound

Das Y-300CPX bietet eine gute Tonqualität und schirmt Umgebungsgeräusche sehr gut ab. Das Mikrofon liefert einen klaren Klang und sorgt nicht für Störgeräusche. Die Audio-Kompetenz der Firma Hercules wird beworben, welche zum selben Unternehmen wie Thrustmaster gehört. Am Bedienelement des Headsets sind einige Einstellmöglichkeiten vorhanden: Das Mikrofon kann, je nach dem für welche Anwendung, ausgeschaltet werden. Des Weiteren kann die eigene Stimme den Kopfhörern zugeschaltet werden. Neben der Bassintensität und der Gesamtlautstärke kann die Lautstärke des Mikrofons und die Chatlautstärke gesteuert werden.

Fazit

Das Thrustmaster Y-300CPX ist ein gutes USB-Headset, welches eine dem Preis von ca. 45€ entsprechende Qualität besitzt. Die Verarbeitung ist sehr gut und die Soundqualität ist ebenfalls sehr positiv zu bewerten. Etwas störend ist die Form des Polsters unter dem Bügel, da das Tragen gerade bei längerer Benutzung unangenehm wird. Der Einstellradius des Bügels könnte erweitert werden. Außerdem könnte noch ein Adapterkabel von Chinch auf 3,5mm Audioklinke im Lieferumfang enthalten sein. Wir vergeben 4 Sterne!

Y-300CPX award