Ein weiteres Speedlink Headset der Gamingreihe ist erschienen. Speedlink hat inzwischen jede Menge Headsets auf dem Markt und natürlich darf auch das Martius nicht in unseren Tests fehlen.

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Das Speedlink Martius hinterlässt einen sehr robusten Eindruck. Alle Bauteile sind fest miteinander verbunden und auch selbst vom Material und der Verarbeitung her hart und stabil gebaut.

Schnickschnack oder auffällige Besonderheiten gibt es nicht. Mit dem Martius möchte Speedlink offensichtlich ein ganz einfaches und damit auch günstiges Headset präsentieren. Daher ist auch nur das vorhanden, was bei einem Headset auch wirklich notwendig ist.

Das Mikrofon lässt sich nur hoch oder herunterklappen. Es ist also nicht flexibel verformbar. Positiv finden wir das Kabel. Es ist nicht nur umflochten wie die meisten Kabel der Speedlink Gamingprodukte, sondern verfügt über ein Bedienelement (Lautstärke, Mikrofon) und drei Anschlüsse (USB, 3,5mm Audio, 3,5mm Mikrofon). Eine Kabellänge von 1,8 Metern ist auch angenehm lang.

Der Tragekomfort ist allgemein eher hart, jedoch sind die Ohrmuscheln gepolstert, so dass das Martius an diesen Stellen relativ weich anliegt.

Technische Daten

  • PC-Gaming-Headset
  • Rote LED-Beleuchtung
  • Stereo-Klang mit intensiven Bässen
  • Voluminöser Klang für Gaming, Musik und Kommunikation
  • Sensibles Mikrofon mit stabilem, einklappbarem Arm
  • Integrierte Kabelfernbedienung mit Lautstärkeregler und Mikrofon-Stummschaltung
  • Gepolsterterte Ohrmuscheln
  • Flexibletm Bügel und Polsterung
  • Einfache Installation ohne zusätzliche Treiber
  • Kabellänge: 1,8 Meter

Quelle: Speedlink

Soundqualität

Die Soundqualität des Martius ist eher durchwachsen. Die Klänge, insbesondere die Höhen, des Gaming Headsets sind eher gedämpft und kommen nicht zur vollen Geltung. Geworben wird “mit intensiven Bässen”. Ab ca. 25% der Lautstärke werden die Bässe auch schön deutlich, könnten sich aber trotzdem noch etwas klarer durchsetzen. Im Allgemeinen lässt sich die Lautstärke des Martius sehr hoch aufdrehen.

Fazit

Bei dem Martius Headset von Speedlink ist die Rede von einem knapp 40€ teurem Gaming Headset. Wir empfinden dieses Gerät als preiswert, möchten aber trotzdem nochmal betonen, dass man für diesen Preis keine wahnsinnig gute Soundqualität geboten bekommt.

Für Gamer, die eher wenig ausgeben möchten, kann das Martius eine gute Wahl sein. Für alle anderen sind eher andere Headsets empfehlenswert. In der höheren Mittelklasse gibt es auch aus dem Hause Speedlink einige gute Alternativen.

speedlink_martius_award_small