Gigaset gibt Gas und hat mit dem GS370 plus ein neues Smartphone Flaggschiff auf den Markt gebracht. Wir haben getestet was das Smartphone kann.

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Unsere Berichte werden stets nach unserem Leitbild verfasst. (Mehr Infos)

Erster Eindruck

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Gigaset GS370 plus ist sehr gut gelungen. Besonders edel wirkt das Smartphone durch seinen Rahmen und seine Rückseite aus Aluminium. Mit ca. 145g Gewicht ist das Gerät sehr leicht und liegt durch die schmale Bauhöhe von 8,2mm angenehm in der Hand. Nicht nur optisch ist das Gehäuse gelungen, sondern auch funktional, indem es eine gute Robustheit verspricht.

Auf der Rückseite des GS370 plus befindet sich mittig oberhalb des Gigaset Logos der Fingerabdrucksensor, ähnlich wie bei allen anderen Gigaset Smartphones. Wir finden diese Position wurde gut gewählt, da dort der Zeigefinger auf intuitive Weise aufgelegt werden kann, während sich das Smartphone in der Hand befindet. Ebenso gut erreichbar sind die drei Hardwaretasten, die seitlich am Gerät angebracht sind.

Zubehör

Im Lieferumfang des Gigaset GS370 plus sind neben dem Smartphone ein Micro USB Kabel, ein Ladeadapter, ein Headst, eine Bedienungsanleitung und eine Nadel zum wechseln der SIM Karte enthalten. Bei dem Headset handelt es sich um In-Ear Kopfhörer, die schön designed sind und eine (für Zubehör) gute Musikqualität haben.

Technische Daten

Gigaset vertreibt das GS370 plus mit folgenden technischen Spezifikationen:

  • Betriebssystem: Android 7.0 Nougat (Android 8 Update versprochen)
  • Prozessor: Octa-Core mit 8 x 1,5 GHz
  • Arbeitsspeicher: 4GB
  • Interner Speicher: 64GB
  • Hauptkamera: Dual Kamera mit 8MP und 13MP, 120° Weitwinkel, AF, 5 Linsen
  • Frontkamera: 8MP, Fix Focus
  • Display: 1440 x 720 Pixel
  • LTE/4G: 800 / 900 / 1800 / 2100 / 2600 MHz
  • WLAN: IEEE 802.11 a/b/g/n 2.4G und 5G
  • Akku: Lithium Polymer mit 3000 mAh bei 3,8V

Als Besonderheiten werden die Dualkameras auf der Rückseite, ein Android Update und das Dual SIM Modul erwähnt. Dazu in den entsprechenden Kapiteln mehr.

Hardware

Performance

Verantwortlich für die Performance des GS370 plus ist vor allem der MediaTek Octa-Core Prozessor MT6750T. Basierend auf einer 64bit Architektur sorgen seine acht Kerne mit einer Taktung von jeweils 1,5 GHz in Kombination mit 4GB Arbeitsspeicher für einen angenehm schnellen und flüssigen Betrieb von Android und den installierten Apps.

Um unsere Performanceerfahrung in Zahlen ausdrücken zu können, haben wir ein Benchmark mit der weit verbreiteten App Antutu (Version 6.2.7) durchgeführt. Dadurch schaffen wir einen Vergleichswert, der es erlaubt das Gigaset Smartphone hinsichtlich seiner Leistung anderen Geräten gegenüber zu stellen.


Bei unserem Benchmark erhält das GS370 plus fast das gleiche Ergebnis wie sein kleiner Bruder GS270 plus. Vermutlich liegt das am gleichen Prozessor. Die beiden Geräte unterscheiden sich hinsichtlich der Leistung fast nur in der Größe des Arbeitsspeichers. Im Vergleich zum günstigeren Modell des gleichen Herstellers ist das Ergebnis etwas enttäuschend, aber rein auf die Leistung bezogen erzielt es trotzdem gute Werte.

Display

Mit einer Auflösung von 1440 x 720 Pixeln deckt das Display leider kein Full HD (1920 x 1080 Pixel) ab, sondern enthält nur HD Ready. Diesen Fakt finden wir sehr schade, da es sich beim GS370 plus derzeit um das Topmodell Gigasets handelt. Entsprechend kritisch haben wir das Display betrachtet.

Überraschend gut ist es Gigaset dennoch gelungen die zunächst enttäuschende Auflösung zu präsentieren. Das Display wirkt scharf, farbenfroh, hell und glänzend. Besonders gut gefällt uns, dass diesmal auf Hardwarebuttons an der unteren Displaykante verzichtet wurde. Die dort fehlenden Buttons sind nun softwareseitig direkt auf dem Display zu nutzen und können daher bei Bedarf ausgeblendet werden, wodurch sich die Nutzfläche des Displays vergrößert.

Kameras

Auf der Rückseite des Gigaset Smartphones befinden sich gleich zwei Kameras, die im Zusammenspiel für schärfere Fotos sorgen sollen. Die Hauptkamera hat eine Auflösung von 13 MP und die 120° Weitwinkel Nebenkamera 8 MP. Zum zuverlässigen Scharfstellen, schreibt Gigaset, ist in der Hauptkamera eine Phase Detection Auto Focus (PDAF) Technologie integriert.

Über die Kameraapp lässt sich die Nebenkamera bei Bedarf ausschalten, so dass nur noch die Hauptkamera die Fotos schießt. Dies kann bei Motiven in der Nähe, wie beispielsweise Portrais, sinnvoll sein.

Um einen guten und ehrlichen Eindruck der Bildqualität zu erhalten, folgen nun einige Testbilder. Alle Bilder wurden selbstverständlich in den best möglichen Einstellungen im Dual-Kamera Modus gemacht.

Die Vorschaubilder sind etwas komprimiert worden, damit diese Seite schnell lädt. Um die Bilder in Originalgröße sehen zu können, müssen sie angeklickt werden.

Unser Eindruck von der Kamera ist eher enttäuschend. An sich sind die Bilder ok, aber nicht so überwältigend gut, wie sie in der Werbung von Gigaset angepriesen werden.

Sonstiges

Wie bei Gigaset üblich, ist auch das GS370 plus mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet. Dieser Sensor befindet sich auch bei diesem Gerät auf der Rückseite, so dass er praktisch und bequem durch den Zeigefinger zu erreichen ist. Er reagiert zuverlässig und schnell.

Ein weiteres besonderes Feature ist die Dual SIM Eigenschaft. Bei den meisten Dual SIM Smartphones ist es nicht möglich zwei SIM Karten gleichzeitig mit einer Speicherkarte zu betreiben. Das Gigaset GS370 bietet genug Platz, um alle drei Karten parallel im Gehäuse unterzubringen.

 

Software

Aktuell wird das Gigaset Smartphone mit Android 7.0 Alias Nougat ausgeliefert, welches auf dem Linux Kernel 3.18 läuft. Positiv aufgefallen ist uns, dass Gigaset bereits im letzten Monat ein Update mit den Google Sicherheitspatches geliefert hat.

Zudem hat Gigaset versprochen das GS370 und das GS370 plus Anfang 2018 ein Update auf Android 8.0 alias Oreo zu verteilen. Wir finden das sehr positiv! Einen genauen Termin hat Gigaset dafür noch nicht genannt.

Wir werden über das Update berichten, sobald wir genauere Informationen dazu haben. Zudem werden wir dann Benchmarks mit Android 8 bereitstellen, sowie die genauen Änderungen auflisten. Wir sind gespannt!

Fazit

In unserem Test konnte das Gigaset GS370 plus durch seine edle Verarbeitung, starke Leistung und die extras wie Fingerabdrucksensor und dem besonderen Dual SIM Modul überzeugen. Sehr lobenswert finden wir auch das Versprechen von Gigaset das Smartphone im nächsten Quartal mit dem neuen Android 8 zu versorgen.

Die beiden Kameras auf der Rückseite des Smartphones sind eine gute Idee, die das GS370 plus zu einer Besonderheit machen. Jedoch könnte diese Idee etwas besser umgesetzt sein bzw. die verwendeten Kameras noch bessere Bilder aufnehmen. Dies führt zu einer akzeptablen, aber nicht überragenden Bildqualität. Auch das Display ist in Ordnung, birgt aber mit seiner eher niedrigen Auflösung auch noch Verbesserungspotential.

Alles in allem gefällt uns das GS370 plus aber ganz gut. Es ist für eine UVP von 299€ zu erwerben. Wir bewerten das Gigaset Smartphone in der Summe mit 4 von 5 TechFire Sternen.